Bei Senderlisten-Import hängengeblieben...nun startet er nur noch mit schwarzem Bildschirm

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bei Senderlisten-Import hängengeblieben...nun startet er nur noch mit schwarzem Bildschirm

      Hallo Leute,

      ich brauche mal eure Hilfe.

      Ich habe versucht, eine Senderliste auf den iCord HD zu importieren. Leider fror der iCord dabei ein.
      Ich habe dann per Netzschalter ausgeschaltet und versucht zu booten.
      Der Bootscreen kommt noch, danach wechselt der iCord aber auf einen schwarzen Bildschirm und dabei bleibt es.

      1. Lösungsversuch:
      Ich habe mittlerweile versucht, die Firmware "CORTEX_1.00.43" von einem USB-Stick neu aufzuspielen.
      Dies tut er auch und vermeldet 100% Erfolg. Danach soll ich den Netzschalter ausschalten und neu booten.
      Leider bleibt dabei auch der Bildschirm schwarz wie oben beschrieben.

      2. Lösungsversuch:
      Ich habe nun den Fritz!Repeater 1750E in eine nahe Steckdose gesteckt und den iCord HD per LAN-Kabel mit dem Repeater verbunden.
      Der Repeater ist als WLAN-Bridge mit der Fritz!Box 7590 verbunden.
      Leider taucht der iCord nicht in meinem Heimnetzwerk auf der Fritz!Box auf.

      Habt ihr noch eine Idee, was ich tun kann? Meine Hoffnung war, dass ich mich über das Heimnetzwerk verbinden kann und eine Kanalliste auf den iCord schieben kann.

      Liebe Grüße,
      Andreas
      Panasonic Viera TX-58EXW784
      HUMAX iCord HD 500GB | Firmware CORTEX_1.00.43 | Loader U7.03
      Fritz!Box 7590 | Fritz!Repeater 1750E
    • Hi,

      womit hast Du denn die Kanaliste übertragen? Auch die richtige Udf genommen (unicable, ein Kabel, zwei Kabel, etc.)?
      Geht bestens mit Omega oder über das iCordHD-Menü
      klick mich

      Wenn der Flashvorgang schief gelaufen ist, bekommst Du den IcordHD keinesfalls in Dein Netzwerk.
      Da hilft nur ein nochmaliges Installieren.

      Beim Flashen per USB folgendes beachten:
      klick mich und hier

      Nach dem Flashen müsste eigentlich der Installationsassistent erscheinen.
      iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
      VU+ Duo², VTi 14.0.x
      VU+ UNO 4k SE, VTi 14.0.x

      Samsung UE48JU6580

      The post was edited 3 times, last by fuldi ().

    • Die Kanalliste hatte ich vom iCord HD uf einen USB-Stick exportiert.
      Anschließend hatte ich einen neuen Sendersuchlauf gestartet, um zu schauen, ob ich holländische Sender empfangen kann.

      Nachdem der Sendersuchlauf fertig war und ich das Ergebnis gesehen hatte, wollte ich einfach nur die zuvor exportierte Kanalliste wieder importieren. Dabei hat sich der iCord HD leider aufgehangen.

      Den Flashvorgang kann ich per USB-Stick erfolgreich vornehmen, ich habe nun die FW 1.00.37 ausprobiert und anschließend wieder die CORTEX 1.00.43. Ich kann am TV verfolgen, dass der die Firmware korrekt vom USB-Stick überträgt und auch in den Speicher schreibt.
      Anschließend kommt die Meldung "Downloading completed, reboot now!"

      Wenn ich nun den USB-Stick entferne, den Netzschalter ausschalte und wieder einschalte, kommt zwar der Bootscreen, aber dann erlischt das Display im iCord und der TV-Bildschirm bleibt schwarz.

      Gibt es eine Möglichkeit, den iCord direkt an das Laptop per LAN-Kabel anzuschließen und dann auf den iCord zuzugreifen?
      Panasonic Viera TX-58EXW784
      HUMAX iCord HD 500GB | Firmware CORTEX_1.00.43 | Loader U7.03
      Fritz!Box 7590 | Fritz!Repeater 1750E
    • Hi,

      eine Direktverbindung gibt es.
      Wenn Du eine Direktverbindung von PC zum iCordHD herstellen willst und gleichzeitig einen Router betreibst, solltest du die Direktverbindung außerhalb der Domäne des Routers einrichten. Hat z.B. der Router 192.168.xxx.x dann musst Du z.B. für den PC 169.254.16.141 und für den iCordHD 169.254.16.142 nehmen. Entsprechend die Einrichtung im Menü der Box und beim PC vornehmen.
      Hier ist eine alte Anleitung dazu

      Vielleicht nach dem Flashen den Stick noch nicht entfernen, den hinteren Netzschalter auf aus, mindestens 1 min warten und dann den hinteren Netzschalter wieder auf an.
      Wenn der Bootscreen erlischt und das Display schwarz bleibt, würde ich mal versuchen mit dem vorderen runden Schalter aus/einzuschalten.
      iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
      VU+ Duo², VTi 14.0.x
      VU+ UNO 4k SE, VTi 14.0.x

      Samsung UE48JU6580

      The post was edited 1 time, last by fuldi ().

    • Danke für den Tipp mit der Direktverbindung. Da ich aber beim iCord gar nicht in das Menü komme, kann ich dort auch keine IP-Adresse eintragen.
      Ich dachte evtl., es gibt so etwas wie eine Default-IP, mit der ich den iCord aufrufen kann.

      Schade...ich sehe es schon kommen, dass der iCord sein zeitliches gesegnet hat....bzw. ich ventuell die Festplatte tauschen muss.
      Panasonic Viera TX-58EXW784
      HUMAX iCord HD 500GB | Firmware CORTEX_1.00.43 | Loader U7.03
      Fritz!Box 7590 | Fritz!Repeater 1750E
    • Nein, die habe ich bisher noch nicht getauscht.

      Es wäre aber schon ein komischer Zufall, wenn ausgerechnet nach dem Importversuch der Kanalliste die ELKOS versagen, oder?

      Ich traue mir den Tausch der ELKOS allein nicht zu...bin nicht so der Löt-Profi.
      Panasonic Viera TX-58EXW784
      HUMAX iCord HD 500GB | Firmware CORTEX_1.00.43 | Loader U7.03
      Fritz!Box 7590 | Fritz!Repeater 1750E
    • Kann mir jemand sagen, wo die Kanallisten gespeichert werden?
      Auf der Festplatte oder in irgendeinem Flashspeicher?
      Panasonic Viera TX-58EXW784
      HUMAX iCord HD 500GB | Firmware CORTEX_1.00.43 | Loader U7.03
      Fritz!Box 7590 | Fritz!Repeater 1750E
    • Sorry Andreas,
      dass ich an dieser Stelle den Klugscheißer-Modus einschalte, aber die Senderliste wird nicht im Flash, sondern in einem sogenannten EEProm gespeichert.
      Der Unterschied ist, dass in einem EEProm die Daten beliebig hin- und her-geschrieben werden können (2 Transistor-Zellen, Flip-Flop Prinzip), während bei einem Flash (1 Transistor-Zellen) immer mindestens ein Sektor gelöscht und der in Cache modifizierte Inhalt nach Löschen komplett neu geschrieben werden muss, was beim damaligen Stand der Flash Technik für Variablen ungeeignet war.
      Also: Im Flash ist nur die Firmware (Betriebssystem und Anwendungs-Software) gespeichert und wird nur bei einem Update neu beschrieben. Aber jetzt Klugscheißer-Modus aus: Das hilft natürlich hier nicht weiter. :(
      Auch ich tippe eher auf das ELKO Problem, da dessen Folgen wirklich unvorhersagbar sind.

      LG

      everrest