iCord HD hängt sich zeitweise auf... Ursache???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • iCord HD hängt sich zeitweise auf... Ursache???

      Hallo zusammen,

      mein guter alter icord HD bleibt in letzter Zeit öfters hängen und nimmt keine Befehle der Fernbedienung mehr an.
      Manchmal friert das Bild ein, ein anderes Mal läuft er "normal" weiter bis man den Kanal wechseln will.
      Gibt's eine bekannte Ursache dafür oder hat die Box langsam das Lebensende erreicht?

      FW 1.00.19 mit MiniRootFS

      Danke in Voraus.
      Grüsse, Mike
    • Man sieht das denen nicht immer an. ELKOs trocknen mit der Zeit auch aus und verlieren so ihne Funktion. In diesem Fall blähen sie sich nicht auf.

      Ich denke auch: Alle 7 austauschen und alles läuft wieder wie geschmiert.
      Gruß,
      Andreas
    • Hallo Leute,

      Der "Langzeittest" ist abgeschlossen - mit leider nur mäßigem Erfolg.
      Mein Receiver startet jetzt zwar eindeutig schneller, auch sonst im normalen Betrieb alles ok.
      Ich bin aber draufgekommen, dass das eigentliche Problem am MiniRootFS liegen dürfte.
      Nach dem Kopieren, bzw. zurückspielen mit Platoon nach schneiden der Filme fangen die Absturzprobleme wieder an.
      Ein Aus- und wieder Einschalten über den Netzschalter setzt alles zurück, bis zum nächsten Kopiervorgang, egal ob SMB oder FTP.
      Deinstallation von MiniRootFS bringt Abhilfe, nur bekomme ich die aufgenommenen Sendungen dann nicht mehr vom iCord runter.
      Nach Aufspielen der reinen FW 1.00.19 ist wieder alles ok. Werde wohl oder übel damit leben müssen. :11:
      Grüsse, Mike
    • Hi,

      womit schneidest Du Deine Filme?
      Ich kann mich erinnern, dass der iCordHD nur mit einem bestimmten TS-Container zurecht kommt (m2ts/192 byte). Vielleicht nimmt das "Schneidetool" ja das gängige TS-Format mit 188 byte? Dann kann der iCordHD damit nichts anfangen. Habe früher meine Filme deshalb mit dem TS_muxer wieder "zurückgemuxt".
      Könnte daran liegen, muss aber nicht :/
      iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
      VU+ Duo², VTi 14.0.x
      VU+ UNO 4k SE, VTi 14.0.x

      Samsung UE48JU6580
    • Hallo Fuldi,

      geschnitten wird mit TS-Doctor 2.2 oder AviDemux 2.7, Ausgabe als xxx.ts mit den gleichen PID's wie im Original.
      Danach in Platoon V1.2.2 geladen und als neue xxx.ts, xxx.nts und xxx.hmt ausgegeben und per FTP an den iCord übertragen.
      Ich nehme mal stark an, dass Platoon den richtigen Container (deine angesprochene Byte-Größe, kenn mich da nicht so aus... ?( ) ausgibt.
      Wiedergeben lassen sich die geschnittenen Filme am Receiver jedenfalls einwandfrei.
      Mein Problem ist alleinig der Absturz des iCord's im normalen "Fernseh-Modus" NACH der Übertragung. :JC_thinking:
      Wie schon gesagt, nach dem Neustart per Netzschalter ist wieder alles in Ordnung.
      Habe mir schon überlegt, per so einem IR-Schaltboard und meiner Harmony-Touch den Netzschalter
      zu überbrücken um mir jedes mal das hervorziehen des iCord's aus dem Wandverbau zu ersparen. Bin schließlich auch schon fast 47. :biggrin:
      Grüsse, Mike
    • Hi,

      wenn sich die editierten Filme auf dem iCordHD einwandfrei abspielen lassen, hat es nichts mit der von mir vermuteten Ursache zu tun.
      Ich werde mal selbst versuchen einen gemuxten Fim ohne Plattoon auf den ICordHD zu kopieren, damit Du diesen Vorgang nachvollziehen kannst.
      Ich berichte dann.
      iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
      VU+ Duo², VTi 14.0.x
      VU+ UNO 4k SE, VTi 14.0.x

      Samsung UE48JU6580
    • Hi,

      habe jetzt mal eine externe TS-Datei (188 byte) in das ICordHD-Format (m2ts/192 byte) gemuxt und per ftp auf den IcordHD kopiert.
      Durch die beiden fehlenden Zusatzdateien (NTS und HMT) die der iCord benötigt um den Clip wiederzugeben, ist die Datei per IcordHD aber nicht abspielbar.

      Greife ich über mein Netzwerk auf diese TS-Datei im Media-Ordner zu, kann ich sie entweder mit VLC auf meinem PC abspielen oder andererseits per Medienplayer z.B. auf meinem TV ansehen. Das liegt aber an dem im "Minirootfs" eingerichteten Servern wie "Mediatomb" bzw. "Twonky" und hat mit Deinem Problem eigentlich nichts zu tun.

      mike72 schrieb:

      Ich bin aber draufgekommen, dass das eigentliche Problem am MiniRootFS liegen dürfte.
      Nach dem Kopieren, bzw. zurückspielen mit Platoon nach schneiden der Filme fangen die Absturzprobleme wieder an.
      PLatoon ist ja ein PC-Tool und hat mit Minirootfs direkt nichts zu tun.
      Eine ftp-Verbindung kann man doch auch ohne MinirootFS herstellen und so die Aufnahmen per ftp-Client vom Gerät kopieren oder per Platoon einschl. der benötigten NTS/HMT-Dateien aufspielen. Es ist nur erforderlich ohne MinirootFS das Netzerk-Menü im IcordHD neu zu konfigurieren.

      Gerade erfolgreich per Platoon eine gerippte TS-Datei (188 byte) auf den IcordHD übertragen. Funzt noch wie vor ein paar Jahren!
      iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
      VU+ Duo², VTi 14.0.x
      VU+ UNO 4k SE, VTi 14.0.x

      Samsung UE48JU6580
    • Stimmt schon, nur wenn ich die .ts schneide und auf den iCord zurück kopiere, einschließlich der originalen .nts und .hmt-Dateien kann sie der Receiver nicht mehr wiedergeben, bzw. erscheinen die gar nicht im Aufnahme-Menü. Die werden doch aus der neu erstellten .ts-Datei von Platoon generiert, oder lieg' ich da falsch?
      Grüsse, Mike