Angepinnt Selber erstellte HD-Videodateien mit dem Icord HD+ abspielen,so geht's.

    • Ich habe mit dem MediaCoder sehr gute Erfahrungen gemacht: Free SW, kostenlos hier herunterzuladen: mediacoderhq.com/

      Der Coder ist wirklich schnell, er unterstützt Hyperthreading und Multicore.

      Auch bringt er Filter mit um Filme "hoch zu rechnen", beispielsweise bei eigenen PAL Videos order Videos aus YouTube auf HD.
      Nicht wirklich vergleichbar mit real HD, aber eben besser als Hochrechnen in Real Time.
    • Koch2000 schrieb:

      habe bisher versucht, .mts-Dateien meiner Canon HF R16 in ein für den HD+ abspielbares Format zu bringen und diese via DLNA oder USB-Stick dem Receiver zur Verfügung gestellt.
      Ich verstehe überhaupt nicht warum versuchst du HDTV Videos nach xvid umzucodieren. Ein Mediatank, was alles abspielen kann, kostet weniger und ist sofort einsetzbar (dh ohne Umcodieren des Quellvideos).
    • HI, ich habe nun schon so viel auspobiert. Es ist mir aber nicht möglich aus den Humi filmen Xvid mit ac3 sound zu machen.
      Ich habe aus dem Netz 2 Filme (xvid AC3 sound) geladen, die der humi auch ohne problem streamt.
      Wenn ich selber einen solchen film Codieren möchte dann sag der Humi immer, dass die Tonspur kaputt ist
      Ich habe nun rausbekommen, dass die von mir erzeugten filme eine falsche Auido ID haben(hab ich mit SUPER) herausbekommen.
      Als Software hab ich alle kostenlosen Programme aus diesem thread ausprobiert.
      Weiß mit jemand einen Rat oder kann man die Audio ID nachträglich mit einem tool ändern oder so?

      Vielen Dank im Voraus

      Gruß

      Snow
    • Ist genau die Gleiche Datei !

      eeweb schrieb:



      Hallo,

      habe es genau wie beschrieben gemacht - und läuft. Allerdings nur, wenn ich die Datei auf einem USB-Laufwerk oder USB-Stick spielen und dann an den icord anschliesse.

      Ich habe im HomeNet bei mit einen Fritz-Media-Server.

      Er wird auch ohne Probleme erkannt und ich kann vor dort aus auch die Datei finden.

      Wenn ich die Datei aber nun vom Mediaserver aus starten möchte, kommt die Fehlermeldung: Unbekanntest Format

      Ist genau die Gleiche Datei !?

      Kann mir bitte jemand helfen?


      Na klahr!

      Icord Hd+ zeichnet im Format *.Ts auf, dies ist aber in Wirklichkeit ein *.m2ts Format. 192 byte packet (ts ist 188 byte packet)
      Ihr müßt die Aufnahmen nur in *.m2ts umbenennen dann gehts.

      Mit der Freeware TSSniper ist auch noch Schneiden möglich (anfang/ende) Humax Pid wird nicht geändert! dadurch kann beim Streamen auf dem Icord HD+ auch der Suchbalken genutzt werden



      Software wie TsRemux, tsMuxerGUI funktionieren ebenfalls jedoch mit Pid Änderung, das heißt Suchbalken geht nicht mehr da der Humax-Player anscheinend nur seine eigenen Pid verwendet das heißt es muß ein Player update her, übrigens mit einem Medeiaplayer wie LG-DP1 ca 85,-€ kann auch auf Icord HD+ zugegriffen werden.


      Das bearbeiten mit TSSniper geht sehr schnell *,Ts laden, Cuten, als *.ts speichern 1-3 Min, umbenennen *.m2ts fertig. Wegen der langen Filmtitel, Umlaute usw werden nicht alle Filme gleich mit TSSniper geladen also kurze Dateinahmen verwenden alte regel: 8+3

      Warum also lange codieren wenn der Film im besten Hd vorliegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ochzoetna ()

    • xvid AC3 sound 1oder 2 tonspuren

      Snowgay schrieb:


      HI, ich habe nun schon so viel auspobiert. Es ist mir aber nicht möglich aus den Humi filmen Xvid mit ac3 sound zu machen.
      Ich habe aus dem Netz 2 Filme (xvid AC3 sound) geladen, die der humi auch ohne problem streamt.
      Wenn ich selber einen solchen film Codieren möchte dann sag der Humi immer, dass die Tonspur kaputt ist
      Ich habe nun rausbekommen, dass die von mir erzeugten filme eine falsche Auido ID haben(hab ich mit SUPER) herausbekommen.
      Als Software hab ich alle kostenlosen Programme aus diesem thread ausprobiert.
      Weiß mit jemand einen Rat oder kann man die Audio ID nachträglich mit einem tool ändern oder so?

      Vielen Dank im Voraus

      Gruß

      Snow


      Hi mal'n paar Tipps

      Hier erste Möglichkeit: XMedia Recode

      Hier zweite Möglichkeit: setzt aber Videobearbeitungskenntnise voraus www.doom9.org


      Mit TSSniper Film Schneiden (be-ab) als new.m2ts speichern, mit tsMuxer und tsMuxerGUI Bild und Ton trennen, mit einem Texteditor ein AviSynth Script erstellen zb.
      av.avs text: Videoclip=DirectShowSource ("new.m2ts") , "new.m2ts ist ein Filmtitel der geladen werden soll",dieses Script av.avs und Tondateien zb ton.ac3 mit GordianKnot laden, codieren fertig!!


      Hier dritte Möglichkeit: mit VirtualDubMod video und ton trennen, neu zusammen fügen, oder ac3 einfügen, 2 oder 3 tonspuren, darauf achten das direktstream copy akiv ist (muxen)

      Bitte habt verständnis das ich nicht auch noch die Programme erkläre

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sägewerker ()

    • Xvid geht bei mir nicht

      Hallo, nachdem ich hier eure guten Tips und Ratschläge verfolgt habe, habe ich nun auch versucht einen aufgenommenen Film in Xvid umzuwandeln, leider lässt er sich auf meinem Humax nicht abspielen. Vielleicht könnt ihr mir helfen?

      die Video Kodierung ist Xvid (Mpeg-4), Audio Mpeg 3, 44100 Hz, 192 kb/s, die Gröse der Datei ist ca. 8 GB

      das ganze liegt auf einem USB Laufwerk (2TB), auf dem ich auch die original .ts Files des Humax rübergeschaufelt habe, diese können einwandfrei abgespielt werden, Dateisystem ist Ext3

      eigentlich habe ich alles so gemacht, dass es gehen müsste, ich weiss im Moment keinen Rat und hoffe, daß ihr mir weiterhelfen könnt, vielen Dank schon mal

      Gruß
    • Hallo ochzoetna,

      habe schon vermutet, daß es jetzt mit Any funktioniert... vorher habe ich von Xilisoft den Video Converter ausprobiert, wie gesagt, das xvid davon ging nicht. In der Zwischenzeit habe ich allerdings nochmal den Xvid Codec in der neuesten Version installiert und werden dem Programm von Xilisoft testweise nochmal eine Chance geben, weil es mir sonst gut gefällt. Allerdings probiere ich vorher noch deine Empfehlung, XMedia Recode zu nehmen, aus und bedanke mich schon mal für den Ratschlag. Nach erneutem Testen melde ich mich wieder.

      Danke und Gruß
    • Hallo ochzoetna,

      also mit der Software von Xilisoft geht es nicht, ich vermute sie verwendet einen eigenen xvid-codec, da lohn also kein Kauf (war ja nur die Testversion) und Xmedia Recode ist bei mir eingefroren, bzw. der ganze Rechner. Einen Versuch bekommt es noch. Die Schnittfunktion ist leider unkomfortabel und entspricht allerdings nicht dem, was ich suche. Vergleichbar gut wäre so etwas wie Cuttermaran für mpeg2. Wenn du da etwas kennst... Ich habe meine .ts Datei vom Humax erstmal mit tsMuxeR demuxt, dann Video und Audio in einen MKV Kontainer mit mkvmerge gepackt, frag mich bitte nicht warum, ich teste rum, was am besten ist. Meine Idee war, daß es evtl. ein Schnittprogramm gibt, was mit MKV Dateien umgehen kann, habe allerdings noch keines gefunden. So die MKV lässt sich in Any Video Converter zu einer xvid Datei und in einer recht ordentlichen Zeit, umwandeln. Jetzt bleibt wie gesagt noch das Schnittproblem. Eigentlich muss ich XMedia Recode auch nicht unbedingt zum Kodieren nehmen, wenn Any geht, aber wenigstens kann man da ein bissl schnibbeln.

      Gruß
    • Hallo ochzoetna,

      danke kenne ich, nutze ich u.a. auch schon als Informationsquelle. Hab mir heute noch die 30 Tage Testversion von TSPE angeschaut. Das macht die brauchbarsten Ergebnise, was das Schneiden angeht. Entweder dann mit tsMuxeR zurück in M2TS, wobei man dann aber auf dem Humax nicht Vorspulen kann etc. oder aber mit Any in xvid umwandeln. Sind zwar mehrere Tools und Schritte, keine eierlegende Wollmilchsau, aber alles brauchbar und gut.

      Gruß
      martincsdu