Ankündigung REvoluzzer für Kodi und WebUI - Sammelbestellung Raspberry

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      ich bin jetzt mit ein paar Wochen Verspätung auch dazu gekommen, die Raspi-Umgebung für Revoluzzer in Betrieb zu nehmen.
      Vielen Dank erst einmal an die Entwickler für alle Mühe!
      Zwei Fragen hätte ich aber doch noch:
      - Den cloi-Service muss ich immer von Hand nachstarten, wenn ich die Web-Oberfläche zum ersten Mal öffne. Ist hier noch irgendwas einzustellen?
      - ich habe eben mal versucht, drei Aufzeichnungen mittels Video Browser auf den PC runterzuladen. Zwei davon brachen so ungefähr bei 2/3 ab, ca. 2 GB Dateigrösse wurden übertragen. Auch im zweiten Versuch brach die Übertragung etwa an der Stelle ab. Haben andere auch diesen Effekt? Ich verwende auf dem PC Windows 7 mit ntfs-Dateisystem. Übertragung erfolgt über 1GBit-Ethernet.

      Viele Grüße von
      Matthias.
    • Hallo Duddits,

      das Problem mit dem cloi hat sich scheinbar behoben, indem ich alle Pakete nochmal aktualisiert habe.
      Das Problem mit den unvollständigen Downloads trat jedoch gestern wieder auf.
      Dateigrösse auf dem Evo 8,3 GB, wird auch beim Download im Video Browser so angezeigt, der Download bricht aber nach ca. 2,5 GB ab. Über den "alten" Revoluzzer wird die Datei komplett geladen. Einziger Unterschied - Die Zielverzeichnisse liegen auf dem Rechner auf unterschiedlichen physischen Platten, beide aber ntfs-formatiert.

      Viele Grüße,
      Matthias.
    • Duddits schrieb:

      @Matthias: Bald kommt ein Update vom Video Browser mit dem das nicht mehr passieren sollte :05:


      Hallo zusammen,

      ich bin leider im vergangenen Jahr nur sehr sporadisch zum Testen gekommen. In diesem Jahr wieder etwas intensiver.
      Humax, Openelec/Kodi und Humax-Addon sind auf dem aktuellen Softwarestand.
      Was ich beobachte ist, dass ich den Raspberry immer komplett durchstarten muss, damit die Integration auch läuft. Der Raspi arbeitet sonst bei mir ziemlich stabil als Medienclient hinter dem Fernseher.
      Wenn ich den Icord einschalte und mich im Web über das Addon verbinden will, gibt es aber eine Fehlermeldung (keine Verbindung zum Dienst), bis ich den Raspi komplett rebootet habe. Das ist zu verschmerzen, aber doch etwas lästig.
      Habe ich hier eine Einstellung übersehen oder geht es anderen auch so?

      Da ich vor einigen Wochen Windows in den Ruhestand verabschiedet habe und unter Linux arbeite, kommt der "klassische" Revluzzer leider nicht mehr zu Hilfe.
      Ist eigentlich eine Linux-Version für den Kanallisten-Editor machbar oder in Planung?

      Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht
      Matthias.
    • Hallo zusammen,

      bei mir nach ca. 14 Tagen Tests leider keine Änderung.
      Ich habe das Addon auf der Raspberry deinstalliert und wieder neu draufgespielt - Version ist 1.0.0 .
      Ich kann mich erinnern, dass kurz bevor ich meinen Post schrieb eine Aktualisierung angeboten wurde - die sehe ich jetzt aber nicht.
      In der Filebase des Forums finde ich auch die 1.0.0 - jedenfalls ändert sich am Symptom, dass ich den Raspberry neu starten muss, nachdem ich den Evo angemacht habe, erstmal nichts.
      Wo kann ich noch gucken oder gibt es auf dem Raspi ggf. noch ein Verzeichnis mit "Datenmüll", das man mal löschen sollte?

      Danke und viele Grüße,
      Matthias.