Filme von der Platte bekommen Win7/Win10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Filme von der Platte bekommen Win7/Win10

    hi leute.
    ich bekomme die filme einfach nicht von meiner platte runter.
    versucht habe ich:
    USB (Fat32-primär/verschiedene größen 16GB+) => ... konnte nicht kopiert werden
    Netzwerkkabel direkt (nach alter xp-anleitung von hier) => ... ich sehe nur das \media verzeichnis aber keine Dateien (WinSCP5 im Ftp Modus)
    Netzwerkkabel übers Netzwerk => ... siehe oben

    zur verfügung habe ich win7 und 10 (als laptop für direktanschluss am besten geeignet).

    dankbar für jede hilfe!!!

    UPIA

    & Co

    :k6:
  • Hi,

    hast Du einen Router in Deinem Netzwerk?
    Ja ----> dann passt die in der Anleitung der Direktverbindung angegebene IP 192.168.001.001 nicht. Du musst eine andere Domäne wählen.

    Per USB geht nicht.
    Falls Du ein Netzwerk mit Router betreibst, solltest Du überlegen, minirootFS bzw. Cortex zu flashen
    oder nach dieser Anleitung vorgehen.
    UHD 4tune+, DESNAG 1.00.44
    iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
    VU+ Duo², VTi 13.0.x

    Samsung UE48JU6580

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fuldi ()

  • hi ..
    danke für die schnelle antwort.
    per usb geht nicht (super info habe da viel zeit verplempert)
    bei der direktverbindung hab ich natürlich die IP4-einstellungen so gesetzt das kein router eingetragen ist und wlan deaktiviert am laptop (wäre mir am liebsten, weil ich dann kein kabel quer durch die wohnung verlegen muss)
    1) kann mir jmd ein ftp progi empfehlen das nachweislich funzt ggf mit einstellungen falls nicht standard (denn bei mir habe ich nur \media gesehen aber keine files und konnte auch nicht auf \root blättern
    2) das flashen würde ich gerne sein lassen, da ich dann von 10.00.39 downgraden müsste gemäß kompatibilität ... oder ? (was wäre der vorteil vom flashen?)
  • hallo

    Natürlich geht das auf einen USB Stick zu verschieben,der Stick muss nur in Ext3 formatiert werden.
    Und für der USB Stick gibt es dann sogar ein Programm das Du den USB Stick dann Lesen kannst.

    Nur mir fällt leider der Namen nicht mehr ein,da Hilft sicher Google.

    gruss k
    Edision Mega--AX Triplex--Formuler F1--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C--1xCoolstrean Neo2 Kabel--Eco+Kabel.
    1xHD+
    LX1x2
    2xET9200 mit HDF
    Icord HD
    2Play 25-- Allstar HD UM Kabel.
  • Hi,

    hier sind die Einstellungen der getesteten ftp-Programme.

    Flashen bedeutet, neue erweiterte Firmware aufspielen. Natürlich hat eine um MinirootFS/Cortex (Eigenentwicklung) erweiterte Firmware viele zusätzliche Features zu bieten. Einfach mal im WIKI nachlesen.
    Ich selbst benutze die MinirootFS-Version für Firmware 19. Das hat(te) diverse Gründe, die hier im Forum nicht diskutiert werden dürfen. :love:
    Die höheren FW-Versionen sind für den Betrieb einer CI-Schnittstelle erforderlich.
    Du brauchst nicht downgraden. Hier in der Filebase gibt es die Cortex-Firware für die 39er.
    UHD 4tune+, DESNAG 1.00.44
    iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
    VU+ Duo², VTi 13.0.x

    Samsung UE48JU6580
  • hallo

    Wieso kann man nach 17 Minuten seinen Beitrag mehr ändern ??

    Probiere mal dies Aus zbs zum Lesen des USB Stick in ext 3:HP USB Disk Storage Format Tool
    Edision Mega--AX Triplex--Formuler F1--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C--1xCoolstrean Neo2 Kabel--Eco+Kabel.
    1xHD+
    LX1x2
    2xET9200 mit HDF
    Icord HD
    2Play 25-- Allstar HD UM Kabel.
  • Hi,

    das Programm heißt "Ext2fsd".
    Es gibt in der Filebase oder Wiki dafür eine Anleitung "Installation und Konfiguration Ext2Fsd.pdf".

    Ist aber irgendwie umständlich zu handhaben. :biggrin:
    UHD 4tune+, DESNAG 1.00.44
    iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
    VU+ Duo², VTi 13.0.x

    Samsung UE48JU6580
  • super leute,
    werde mir heute ein linux aufsetzten. hatte easeUS versucht, aber das prog kackt bei 84% fromatieren immer ab. mein raspi und der nas sollten den ja lesen können. notfalls mach ichs übers dual-boot-laptop.
    gibt es ein Limit für die Größe des USB-sticks?
    die ftps werde ich mal testen .. das ethernet sollte doch schneller sein als usb20 .. oder wie ist eure erfahrung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UPIA ()

  • Wieso willst du extra ein Linux aufsetzen.

    Ich mach das über LAN-Kabel über den Router und Filezilla auf dem W7-PC.
    Aber das willst du ja nicht, aber wo ist das Prob mal provisorisch ein langes Kabel bis zum Router zu legen, kann man ja wieder abstecken, s owas macht man ja nicht ständig.
    Also nimmst du einen USB-Stick, oder auch HDD, und formatierst den mit einer Gpartet-Live-CD in Ext3 (mit Windows geht das nicht).
    Um die Dateien auf dem PC VLC zu sehen oder mit anderen Programmen zu bearbeite, z.B. Werbung rausschneiden muss auf dem PC ext2fsd (extern2/3 Filesystendriver) installiert sein.

    Ich hab z.B. mehrere USB-sticks in ext3, und auch FAT32 (NTFS kann der Icord nicht und bei FAT32 dürfen die Dateien nicht größer als 4GB sein.
    Unjd wenn ich mal einen bestimmten Film sehen will sehen will, kopiere ich mir den mal schnell auf USB und steck den am Icord oder wahlweise am Mediaplayer an.
    Für den Icord brauchst du allerdings alle 3 Datei, die .ts , .nts, und die .hmt, auf 32GB geht ne ganze Menge in SD drauf, und reicht auch für mehrere HD-Filme.

    Ich würde die aber raten das über LAN zu machen, so musst du nur einmal kopieren, und wenn du ne 1-2 TB USB-Platte nimmst, kannste die überall mit hin nehmen, z.B. Urlaub, wenn der Strand langweilig wird.
    Der Vorteil an kleinen USB-Sticks ist die Größe ohne Stromversorgung, große Platten brauchen meistens externes Netzteil.

    Die Icord .ts funzt bei mir am Icord, am Samsung-TV und an der WDHD-LiveBox.

    Ciao
    Roger2009 :k6:

    PS: USB ist deutlich langsamer, und du kannst den Icord in der Zeit auch nicht nutzen.
    Mit LAN geht das schön im Hintergrund.
  • hallo

    Ich habe immer den Paragon Festplatten Manager 2010 benutzt um etwas in Ext3 oder Ext4 zu Formatieren.


    gruss k
    Edision Mega--AX Triplex--Formuler F1--VU+solo se V2 DVB C--Xpeedlx Class C--1xCoolstrean Neo2 Kabel--Eco+Kabel.
    1xHD+
    LX1x2
    2xET9200 mit HDF
    Icord HD
    2Play 25-- Allstar HD UM Kabel.
  • Ich weis, aber der kostet nicht viel aber immer hin.

    Und viele sind mit dem Ding hier auf der Strecke geblieben.

    Gpartet ist kostenlos, einfach zu bedienen, und kommt mit ca 20 Dateisystemen daher.

    Und das man unter Windows noch nicht mal mehr in FAT32 formatieren kann spricht doch für sich selbst.
    Und warum sollte ein Windowsprg daran Interesse haben ein sauberes ext3 zu machen.
    Ich glaub das das gar nicht geht.
    Windows und Linux ist doch schon immer wie Hund und Katz, zumindest aus Windowssicht.

    Ich lese hier immer wieder das man sich eine ordentliche, offene LinuxBox kaufen sollte.
    Aber HUMAX verweigert nach wie die vor Offenlegung des Quellcodes, da die Software ja auch LinuxBasiert ist, ist das doch unglaublich.
    Alle Prgs die den Icord etwas angenehmer machen sind Freie Linux Entwicklungen, inkl. Cortex.

    Gut, Linux ist etwas umständlicher und nicht so einfach wie Windows, daher nutze ich ja auch noch Windows.
    Aber wenn die Datenkrake weiter wächst, muss ich das dann doch noch überdenken.

    Ciao
    Roger2009 :k6:

    Ach ja, Danke an alle die mit ihren Linux Kenntnissen den Icord und Windows etwas benutzerfreundlicher machen.
  • hi alle, danke für eure Hilfe ... der Download läuft :thumbsup:
    Ich habe diese Anleitung für XP genutzt und ziehe die Filme per LAN-Kabel direkt von Humax auf den Laptop, dabei habe ich zusätzlich zur anleitung als DNS am Lappy die IP des Humax angegeben. Als FTP habe ich den Totalcommander genommen (mit dem geht es einwandfrei wie hier beschrieben). Das praktische am Totalcommander ist natürlich auch das Umbennen-Tool um den "Quadrat"-Präfix (Humax-Bug) zu entfernen, denn sonst kann er die Dateien nicht übertragen. Jetzt kann meine Kleine endlich Caillou's und Tiger Daniel vom Raspi gucken da kommt sie mit einer Fernbedienung aus und freut sich wie Bolle
    :hurrah:

    Das Linux System brauch ich noch für andere sachen, da mein Live-Stick defekt ist ... hab ich jetzt aber mal aufs nä WE verschoben.
    Fat32 mach ich mit cmd -> format G: /q /fs:fat32 oder der synology - leider kann die nur Ext4 per Web-Frontend (aber wie gesagt den stick hat der humax gefunden, konnte dann aber nicht drauf kopieren "... fehlgeschlagen")
    Falls das mit Ext3 auch nicht klappt melde ich mich wieder, aber der Direktanschluss ist die beste Lösung ohne das ich ein neues 10m Lan-Kabel kaufen muss.

    So jetzt bin ich gerade am scheiden .. ich habe Avi-Demux 32bit .. (copy/copy/mpeg-ts) .. Welche Endung soll ich den Files geben? m2ts?
  • Hi,

    die ts-Dateien des Gerätes sind eigentlich m2ts-Dateinen,
    d.h., es handelt sich um ein 192byte Transsportstream (mpeg). Die
    "normalen" ts-Dateien haben 188byte und man muss diese muxen, um sie ggf. auf möglichst vielen
    anderen Geräten abspielen zu können bzw. diese zu bearbeiten.
    Dieses ist auch beim Konvertieren/Recodieren zu beachten.
    Einige Tools können das in einem Zuge, z.B. der TSDoctor (30 Tage kostenlos) oder XMediaRecode.
    Ich selbst benutze den TSDoctor, mit dem kann man auch prima schneiden. und auch nach mkv umwandeln.
    Die Fans der kostenlosen Tools benutzen gerne den "TSMuxer" oder auch "MKVToolnix", wenn es letztlich um die Umwandlung in MKV geht.
    UHD 4tune+, DESNAG 1.00.44
    iCordHD, GXLSCI 1.00.19, RootFS 1.1.0
    VU+ Duo², VTi 13.0.x

    Samsung UE48JU6580
  • Und ich bin mir nicht ganz sicher.
    Aber hier im Forum geht's doch um die HUMAX Receiver, Hier speziell um den Icord HD.
    Und nicht um externe Bearbeitungssoftware.

    Die Freewareprgs, sind alle sehr gut, aber sind auch relativ lanwierig und gewöhnungsbedürftig.
    Da brauch man viel Zeit.
    Es ist eine Frage was man brauch.
    Und auch wenns aus der Steinzeit kommt, wenn HUMAX mal die Schnittfunktion nachgereicht hätte,
    Dann hätte dieses Forum gar keine Themen dieser Art, und wäre überflüssig.

    Ach ja, der EPG-Shock kommt ja noch.

    Ciao
    Roger2009 :k6:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von roger2009 ()

  • roger2009 schrieb:

    Von Schneiden war doch gar nicht die Rede, du wolltest doch nur wissen wie du die Dateien auf eine USB-Stick bekommst.

    Hat das gefunzt und Wie, ein wenig Feedback wäre nicht schlecht.


    Ciao
    Roger2009 :k6:


    PS: entweder geht's um Kosten Einsparung, oder Wissen.
    Willst du mich veräppeln
    Da sind zwei Links in seinem Post wie er das jetzt gemacht hat, lesen sollte helfen. Da er es über FTP gemacht hat ist ein Feedback wohl überflüssig.
    Receiver: VU+ Ultimo 4K/Solo 4K :gut:
    Comming soon: Uno 4K SE
    Image: VTI 13.0.1 mit Alexa Sprachst. :respekt:

    Ein Pessimist ist ein Optimist mit erfahrung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D.Dapo ()

  • Und da bin ich wieder da.


    1. er kann Links einfügen, die ich erst lesen sollte ohne eine direkte Antwort zu erhalten.
    2. Ich hab seine Frage umfassend beantwortet, und erwarte immer noch Feedback, und keine Links.
    3. Ich schreib hier nicht aus Langeweile, sondern weil ich helfen will (und scheinbar konnte)
    4. Wer so schlau ist Links in sein Post einzufügen, auch Linux aufsetzen kann, und ich soll dann erst lesen bevor ich Antwort krieg.
    5. Das ist unhöfflich, oder der ver....t mich.
    6. der nächste unbedarfte User der nicht weiss was mit dem Icord los ist, hat halt auf eure Antworten zu warten, meine gibt's dann nicht mehr, tut mir Leid für Leute die wirklich Hilfe brauchen..
    7. wenn ich helfen will, und muss erst mal Links lesen um zu wissen was derjenige gemacht hat und dann so was. Etwas miteinander wäre nicht schlecht
    8. Wer Linux aufsetzen kann, und Links in seinem 3. Post bringt, der kann nicht zu Doof sein die Filme vom Icord zum PC zu bringen.
    9. Ein 10 Jhr altes Gerät, wo hat er das her, das gibt's im Handel doch nicht mehr, und wenn ers länger hat dann, dann sollte er doch alles wissen.
    10. und wenn ich hier helfe, dann erwarte ich immer ein Feedback, sonst sieht meine nächste Hilfe zum Icord HD so aus.
    11. Stecker raus, Tonne auf und wieder zu.
    12. @UPIA ich bin enttäuscht von dir, wollste mich verkaspern ?

    @ D.Dapo
    Anstatt ein Feedback nur Links und ein kurzes Danke, alle die helfen wollen müssen erst mal Zeit reinstecken um zu wissen was da los ist.
    Und dann keine Konversation.
    Ich fühl mich richtig verkaspert.
    Und lesen kann ich schon (Danke für den Hinweis), hab aber keine Lust mir die Infos aus Links zusammen zu suchen um anderen zu helfen.
    Manchmal weis ich mit meiner Zeit auch besseres an zu fangen als anderen meine Hilfe auf zu drängen.

    Sorrys an alle die irgendwann wirklich Hilfe brauchen, das muss ich von Fall zu Fall überdenken.

    Ciao
    Roger2009 :k6: :k6: :k6: :k6: :k6: :k6: :k6: :k6:
    Bei meinen Icords ist alles OK, (mit den bekannten Mankos)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von roger2009 ()

  • Irgendwie bist du ein bisschen durcheinander, du hast ihm zweimal den Tip gegeben das über LAN zu machen:

    roger2009 schrieb:

    Ich mach das über LAN-Kabel über den Router und Filezilla auf dem W7-PC.

    roger2009 schrieb:

    Ich würde die aber raten das über LAN zu machen, so musst du nur einmal kopieren,


    Und dann hat er das so gemacht und das hat wohl auch geklappt.

    UPIA schrieb:

    Ich habe diese Anleitung für XP genutzt und ziehe die Filme per LAN-Kabel direkt von Humax auf den Laptop
    Also was willst du jetzt noch hören, mehr Feedback kann man doch nicht geben.
    Receiver: VU+ Ultimo 4K/Solo 4K :gut:
    Comming soon: Uno 4K SE
    Image: VTI 13.0.1 mit Alexa Sprachst. :respekt:

    Ein Pessimist ist ein Optimist mit erfahrung.