Nach Festplattenwechsel lassen sich nach einiger Zeit die "alten" Filme nicht mehr abspielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Festplattenwechsel lassen sich nach einiger Zeit die "alten" Filme nicht mehr abspielen

      Hallo miteinander,
      vielleicht hat ja jemand das selbe Problem wie ich.
      habe vor einiger zeit die Festplatte meines PDR Icord HD gewechselt und sie über den Humax formatieren und einrichten lassen, danch die Platte an den PC gehängt und die Filme rüberkopiert, von jedem Film alle 3 Dateien.

      Jetzt ist es aber so das nach ca. 14 Tagen die alten Filme nicht mehr zum abspielen gehen, stehen allerdings noch alle im Verzeichnis des Humax.
      Die Filme die ich seit dem Plattenwechsel aufgenommen habe funktionieren jedoch einwandfrei. Jetzt habe ich schon zum 3. mal die Filme wieder neu kopiert und sie gehen immer ca. 14 Tage und dann nicht mehr, d.h. wenn ich im Archiv auf abspielen gehe geht kurz das Bild weg als ob es starten würde und ist dann wieder im normalen TV-Programm.
      Jetzt wäre wieder die Zeit die Platte auszubauen und die Filme wieder von der Platte zu löschen und von der Sicherung wieder zu kopieren.

      Hat jemand vielleicht eine Idee wie die Filme dauerhaft zum abspielen auf der Platte bleiben? Sollte ich evtl. nur die .ts Dateien kopieren?

      Wäre dankbar für jede Hilfe.

      Gruß
      Brumpah
    • Hallo,

      Ich habe vor einem Jahr meine alte Festplatte (250GB) auf eine neue Festplatte (1TB) mit HD Clone geklont und eingebaut. Resultat: die Filme sind dauerhaft abspielbar.
      Versuchsweise habe ich auf eine neu formatierte FP, mit Paragon File System (für ext3-Dateien unter Windows) einzelne Filme kopiert (3 Dateien und Tac-Dateien). Resultat: nach einiger Zeit sind die Filme nicht mehr abspielbar.
      Die 3 Dateien gehören zusammen; die TAC-Dateien dienen als Vorschaubilder eines Filmes.

      Grüsse, Nico