Fortschritt durch Rückschritt? Vor-/ Nachlaufzeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fortschritt durch Rückschritt? Vor-/ Nachlaufzeit

      Endlich alles auf digital umgestellt, HD Fernseher mit iCord Cable Receiver. Ade VPS willkommen EPG, ein Klick und die Aufnahme ist programmiert.
      „Pfeifendeckel“ sagt man in Bayern!
      Immer öfters passiert es, dass die letzten spannenden Minuten fehlen, obwohl die maximale Nachlaufzeit eingestellt ist. Muss ich denn wirklich jedesmal über
      die gelbe Timer Taste den Nachlauf von Hand einprogrammieren?
      Für was taugt dann die Nachlaufzeit bei den Aufnahme-Einstellungen, wenn, wie es scheint, nur die Zeiten vom EPG zählen. Ist es technisch nicht möglich, über die digitalen Signale, die tatsächlichen Anfangs- und Endzeiten mit zu übertragen? Kann mir das mal jemand plausibel erklären, oder bin ich zu blöd und habe irgendwas nicht verstanden bzw.falsch gemacht?

      hebau :JC_thinking:
    • hebau schrieb:

      Ist es technisch nicht möglich, über die digitalen Signale, die tatsächlichen Anfangs- und Endzeiten mit zu übertragen? Kann mir das mal jemand plausibel erklären, oder bin ich zu blöd und habe irgendwas nicht verstanden bzw.falsch gemacht?
      Technisch wäre es sicher kein Problem beim Digitalen TV ein Signal wie früher das VPS auszustrahlen. Das gibt es auch schon. Bei den Technisat-Receivern nennt sich das Perfect Recording.

      Allerdings funktioniert das leider nur bei den öffentlich rechtlichen Sendern. Die Privaten (Sat1 und Co.) haben wohl kein Interesse daran.

      Gruß
      ekl69
    • Du kanst im Menü die Vor-/Nachlaufzeit einstellen.Einmal festgelegt,gilt diese für alle Aufnahmen.Ich habe bei meinem iCord 5bzw.20 min eingestellt.Bei Direktaufnahme einer Sendung mit der Aufnahmetaste,funktioniert der Nachlauf aber nicht!Über die gelbe Taste lässt sich eine Aufnahme auch über die Uhrzeit programmieren.

      Mach einfach mal ein paar Probeaufnahmen,um für dich die optimale Einstellung zu finden.
      Gruß Micha
    • micha102011 schrieb:

      Du kanst im Menü die Vor-/Nachlaufzeit einstellen.Einmal festgelegt,gilt diese für alle Aufnahmen.Ich habe bei meinem iCord 5bzw.20 min eingestellt.Bei Direktaufnahme einer Sendung mit der Aufnahmetaste,funktioniert der Nachlauf aber nicht!
      Genau das ist das Problem: Trotz der max. 20 Minuten Nachlaufzeit, die ich auch eingestellt habe, bricht die über GUIDE eingegebene Aufnahme einer Sendung, die zum Beispiel 5 Minuten später angefangen hat, exakt nach ihrer vorgegebenen Laufzeit, zum Beispiel 90 Minuten ab!


      hebau
    • @hebau:
      Es gibt Fälle bei denen das Gerät den eingestellten Vorlauf und Nachlauf nicht durchführt. Z.B. Wenn Du an der Aufnahme irgendetwas änderst, wie eine tägliche oder wöchentliche Programmierung. Ein weiterer Fall kann sein, dass Du Aufnahmeüberechneidungen hast. Das Gerät mault bei Überschneidungen nur, wenn die Kernaufnahmezeit betroffen ist, wenn der Nachlauf betroffen ist, mault er nicht, sondern beendet die Aufnahmen einfach. Ein Beispiel: Sonntag Abend programmierst Du Terra x auf dem Zdf, das läuft von 19.30 bis 20.15. Zugleich programmierst Du in der ARD um 20.15 Uhr den Tatort und zugleich auf RTL um 20.15 einen Film. Wenn Du einen persönlichen Nachlauf von 20 Minuten eingestellt hast, hättest Du eigentlich von 20.15 bis 20.35 einen Aufnahmekonflikt wegen 3 Sendungen gleichzeitig. Der Icord zeigt Dir den Konflikt aber nicht an sondern beendet pünktlich um 20.15 Terra X weil er dann den Nachlauf einfach abschneidet. Dazu kommt noch dass das Gerät oft eine Minute vorgeht, so dass er schon um 20.14 abschaltet.
      Eine weitere Möglichkeit besteht bei 2 Aufnahmen hintereinander auf dem selben Sender. Auch da berücksichtigt er den Vor und Nachlauf nicht.
      Icord Cable
      Kabel Deutschland
      Sky komplett HD
    • Hallo zusammen,

      man kann es nicht besser ausdrücken, so wie es "fuzzy" beschrieben hat.

      Hinsichtlich der Problematik
      "Eine weitere Möglichkeit besteht bei 2 Aufnahmen hintereinander auf dem selben Sender. Auch da berücksichtigt er den Vor und Nachlauf nicht"
      kann ich sagen, dass bei mir nur die Nachlaufzeit der ersten Sendung und die Vorlaufzeit der zweiten Sendung nicht geht. Die beiden anderen Vor- und Nachlaufzeiten funktionieren.

      Soweit ich auf die nicht funktionierende Vor- und Nachlaufzeit Wert lege, nehme ich eine geänderte Programmierung im EPG vor. Ich programmiere dann die erste Sendung über diejenige Kanal-Nr., die ich für den Sender innerhalb meiner Favoritenliste vergeben habe. Die zweite Sendung wird dann aber nicht mit denselben Kanal, sondern mit demjenigen auf dem der Sender tatsächlich eingestellt ist, programmiert.
      Somit habe ich dann bei beiden Sendungen die Vor- und Nachlaufzeit.

      Grüsse
      Jürgen :05:



      z.B. ARD
      _________________________________________________________________________________________________________
      Manche Menschen gehen so sparsam mit dem DENKEN um, als wäre es illegal!
    • Die Vor und Nachlaufzeit funktioniert bei mir nur dann nicht, wenn ich das IP EPG ausgeschaltet habe. Das mache ich immer dann, wenn beim IP EPG den Sendern falsche Sendungen zugeordnet werden.

      Ausserdem gibt es die Möglichkeit bei zwei hintereinander laufenden Programme auf einem Sender Sendung A z.B auf ARD Platz 1 und darauffolgende Sendung B auf ARD Platz 101 zu programmieren.

      Oder man nimmt beide hintereinander auf indem man in den Optionen den Anfang der ersten Sendung nimmt im gleichen Fenster das Ende der zweiten Sendung, plus manuell gewählter Vor und Nachlaufzeit.

      ALSO BEI MIR GEHT DAS SEHR GUT.
    • @sbofmuc: Du hast natürlich recht, auch bei mir funktioniert die Vorlaufzeit der ersten Sendung und der Nachlauf der zweiten Sendung. Ich meinte das Verhalten zwischen den beiden Aufnahmen.

      Auch ich programmiere die Aufnahmen auf Platz 1 und Platz 101, bei mir jeweils ARD HD. Nachteil ist halt, dass dann 2 Aufnahmetuner besetzt werden. (Während der Überschneidungsphase)

      @magicflute: wenn Du bei Deiner Methode manuell einen Vorlauf eingibst, dann wird der Aufnahmetitel geändert. Man kann ihn nach der Aufnahme wieder umbenennen, aber wenn man das oft macht, kann es unübersichtlich werden.
      Icord Cable
      Kabel Deutschland
      Sky komplett HD