3D-Bluray's und SAT schauen

    • 3D-Bluray's und SAT schauen

      Hallo,

      ich habe mir einen 3D-fähigen LED-TV von Samsung (40 " F6500)und einen 3D-Bluray-Player bestellt. Nun stellt sich die Frage, wie ich Verkabeln soll.

      Zum Einsatz kommen der TV, der BD-Player, ein AV-Receiver von Denon und der Icord HD. Bisher läuft alles via HDMI über den AV-Receiver (AV1909). Nun ist dieser bereits 4 Jahre alt und er kann 3D nicht via HDMI weiterleiten. Also muss der BD-Player direkt an den LED angeschlossen werden. Doch wie bekomme ich nun den DTS-HD-Master-Ton von der Bluray zum Denon? Wird der Ton via optischem bzw. digitalem Koax-Kabel an den Denon übermittelt oder geht das nur mit HDMI?

      Bisher gehen 2 SAT-Kabel in den Humax. Sollte ich dies so lassen und weiterhin über HDMI schauen oder lieber ein Kabel in den Fernseher leiten?

      Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?


      Gruß Almera
      Icord HD
      Kubuntu 13.04 und Windows7; früher auch LinuxMint (Ubuntu-Ableger)
    • Nur um Irritationen auszuräumen: Wenn Du DTS-HD-Master schreibst, meinst Du die Dekodierung oder meinst Du die Anzahl der Kanäle, die dort dann
      wahrscheinlich 7.1 sein soll?
      Wenn Du die Anzahl der Kanäle meinst und Dir 5.1 reicht, würde ich tippen, unsereins hört keinen Unterschied zwischen Master und "normalem" DTS, was heißen würde, HDMI zum Fernseher und parallel dazu optisch in den AV-Receiver.
      Wenn Du unbedingt den DTS-HD-Master (5.1 oder 7.1) am Receiver haben, bzw. Du 7 oder mehr Lautsprecher aufgebaut hast oder aufbauen willst und 3D am Fernseher, müsstest Du meines Erachtens nach neue Hardware einkaufen.
      Wenn der Receiver HD-Master versteht, dann einen BluRay-Player mit 2 HDMI-Ausgängen oder (wenn es so etwas gibt) einen HDMI-Splitter der 3D-fähig ist.
      Wenn der Receiver eh kein HD-Master dekodieren kann, dann einen neuen Receiver.

      Beim Anschluss des icord kannst Du es halten wie Du meinst. Voraussetzung für den Anschluss DVB-Receiver -> HDMI -> AV-Receiver, wäre die Durchschleifmöglichkeit von HDMI, für die aber ein erhöhter Stromverbrauch in Kauf genommen werden müsste, weil der AVR-interne HDMI-Baustein im Standby laufen müsste.

      Ich habed es bei mir (obwohl der AV-Receiver es glaube ich durchleiten könnte) mit BluRay-Player mit 2HDMI-Ausgängen gelöst:

      BR via HDMI 1 in den AVR
      BR via HDMI 2 in den TV

      iCord via HDMI in den TV
      iCord via Toslink in den AVR

      TV via HDMI (mit ARC) an AVR
    • Almera schrieb:

      Zum Einsatz kommen der TV, der BD-Player, ein AV-Receiver von Denon und der Icord HD. Bisher läuft alles via HDMI über den AV-Receiver (AV1909). Nun ist dieser bereits 4 Jahre alt und er kann 3D nicht via HDMI weiterleiten. Also muss der BD-Player direkt an den LED angeschlossen werden. Doch wie bekomme ich nun den DTS-HD-Master-Ton von der Bluray zum Denon? Wird der Ton via optischem bzw. digitalem Koax-Kabel an den Denon übermittelt oder geht das nur mit HDMI?

      Du kannst nicht, es sei denn dein BDplayer 2 HDMI-Buchsen hat.
      Coax bzw. Optical kann leider kein HD-Ton übertragen.

      Almera schrieb:

      Bisher gehen 2 SAT-Kabel in den Humax. Sollte ich dies so lassen und weiterhin über HDMI schauen oder lieber ein Kabel in den Fernseher leiten?

      Deine Entscheidung. Wir könner dir nicht weiterhelfen.
    • Hallo,

      danke für die Antworten. Der neue Fernseher und der neue Bluray-Player sind jetzt da. Ich habe den Bluray-Player via HDMI mit dem Fernseher verbunden. Der Ton geht mit einem koaxialen Kabel in den Denon. Läuft so gut. Und DTS-Ton reicht aus. Muss ich mir (noch) keinen neuen AV-Receiver holen.

      Der Fernseher wurde mit einem optischen Kabel am Receiver angeschlossen. Was mir hierbei aufgefallen ist: Der DTS-Dolby-Ton wurde nicht vom Fernseher an den AV-Receiver weitergeleitet. Dort kam nur ein 2-Kanal-Ton an. Das muss man nicht verstehen... :gruebel: Erst die direkte Audio-Verbindung mit dem Denon brachte Abhilfe. Da hat Samsung wohl irgendwo gespart.


      Gruß Almera
      Icord HD
      Kubuntu 13.04 und Windows7; früher auch LinuxMint (Ubuntu-Ableger)
    • Was ist ein DTS-Dolby-Ton?
      Es ist keine Verschwörungstheorie :05: Die FS können idR keine komprimirten Tonspuren an den AVR weiterleiten. Auch deren eingebaute DTS oder Dolby Decoder können nur 2 Tonkanale bearbeiten.
      HD-Ton können nur die FS und die AVRs die ARC beherrschen (ab HDMI 1.4). Aber nur theoretisch.
      Solche Kleinigkeiten sind von jedem Hersteller erwünscht, da diese helfen ihm mehrere Modele gleichzeitig auf dem Markt zu bringen.