SSD im iCord Cable

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SSD im iCord Cable

      Hab mich entschlossen, am Montag einen Versuch mit einer SSD zu starten. Ich möchte dem Mythos der kurzen Lebensdauer nachgehen und überprüfen, ob er stimmt.

      Auf den angehängten Bildern sieht man das Innere des iCord im Original.

      Den Lüfter hab ich ausgebaut, weil dieser nur die Platte kühlt.
      Bilder
      • IMG_0160.JPG

        143,35 kB, 1.280×960, 389 mal angesehen
      • IMG_0161.JPG

        123,12 kB, 1.280×960, 327 mal angesehen
      • IMG_0162.JPG

        93,45 kB, 1.280×960, 290 mal angesehen
      • IMG_0163.JPG

        131,9 kB, 1.280×960, 304 mal angesehen
      • IMG_0164.JPG

        128,85 kB, 1.280×960, 316 mal angesehen
    • Verfolgst du damit nur das Ziehl den iCord leiser zu machen oder erhoffst du dir noch ander Vorteile?
      Wie groß soll die SSD sein die du verwenden möchtest?
      Gruß Sägewerker

      LG 47SL8500 - Vu+ Ultimo - Harmony 1100 - Asus Pro7BS
      Fritz!Box 7390 - LG Blu-Ray Player - Harman/Kardon AVR 130 - Canon EOS 650D

      :d010: My Car is my Castle :d010:

    • Genau, ich will das Rauschen der Platte eliminieren und somit den iCord leiser machen. Die SSD ist 120G groß.

      Der Lüfter steckt in dem die Platte umschließenden schwarzen Gehäuse; sein Luftstrom kommt also nur der Platte zugute. Netzteil und Prozessor haben Kühlkörper, die aber vom Luftstrom des Lüfters nichts abbekommen.

      Ich hab die Platte (ohne Gehäuse) in der Hand gehalten, während sie lief, und man hört einfach die knapp 6000 (5900) Umdrehungen.

      Nonstop läuft der iCord sowieso nicht, weil er sich nach 3 Stunden nichtstun selbst ausschaltet.

      Man könnte noch versuchen, eine Platte mit 4200rpm einzubauen, aber gibt es solche noch; ich glaube nicht.
    • Man sollte aber immer den normalen Betrieb annehmen und beim Testen herstellen. Folglich solltest du den Lautstärketest nur durchführen, wenn der Receiver inklusive Deckel vollständig zusammengebaut ist. Es wird wohl nur wenige bis gar keinen geben, die den Receiver ohne Deckel betreiben. :JC_thinking:

      Grüße

      obsidianer
    • Hab ich doch. Ich hab den wieder komplett zusammengebaut und das Rauschen der Platte ist immer noch zu hören, natürlich eine leise Umgebung vorausgesetzt.

      Ich hab auch schon bei meinem PC lange experimentiert und zufrieden war ich erst mit der SSD; die ist nämlich wirklich lautlos.
    • Die SSD ist drin und funktioniert einwandfrei. Natürlich klaut (reserviert) der iCord auch hier 60 GB für irgendwas, so dass man 60 GB weniger für die eigenen Aufnahmen hat, aber es müßte reichen.

      Mein iCord-Mod ist jetzt vollkommen lautlos.

      Ich werde berichten, wenn sich die Kapazität verringert oder die SSD-Festplatte den Geist aufgibt. Ich verwende übrigens eine Vertex2 von OCZ.
    • webrider schrieb:



      Man könnte noch versuchen, eine Platte mit 4200rpm einzubauen, aber gibt es solche noch; ich glaube nicht.

      Warum nicht eine 2,5" FP probieren. Die machen zwar auch 5400rpm, aber die sind schon extrem leise in einem Receiver.
      Meine ist praktisch nicht hörbar.
      _________________________________
      VU+ Ultimo 4k - Solo 4K - UNO 4K SE
      Image "VTI 13.0.9 with CI+"
      Humax "never forever"
      _________________________________
    • Das hab ich schon in meinem PC probiert. Meine Ohren hören keinen Unterschied zwischen 3,5 Zoll und 2,5 Zoll. Es sind keine Vibrationen (die Platte im iCord ist schon von Humax gut entkoppelt worden) aber das Rauschen ist bei der 2,5 Zoll Platte das gleiche wie bei der 3,5 Zoll Platte.

      Ausserdem: mein Handy hat Flash-Speicher, meine Fotokamera hat Flash-Speicher, meine Videokamera hat Flash-Speicher, mein Navi hat Flash-Speicher, mein PC hat Flash-Speicher und mein zukünftiges Notebook wird Flash-Speicher haben. Mit knapp 6000 Sachen drehende Scheiben sind wirklich nicht mehr zeitgemäß.

      Obwohl ich wahrschienlich weltweit der einzige bin mit diesem ultimativen Mod :biggrin:
    • Da hat einer tatsächlich eine SSD in einem PVR mit PTS seit 1,5 Jahren im Einsatz. Allerdings muss man dabei anmerken, dass der PVR und damit auch PTS nur dann läuft, wenn ferngeschaut wird und der PVR ansonsten im Standby ist.

      Mach ich aber genauso: wenn ich den TV ausschalte, dann schalte ich den iCord auch aus. Natürlich läuft er trotzdem manchmal die ganze Nacht wegen dem Updating-Data-Bug.
    • Der Lüfter ist ganz sicher nicht nur für die Festplatte da auch wenn div. Bauteile Kühlkörper haben, irgendwie muss die Luft ja aus dem Gerät raus (Zirkulation muss durchgeführt werden).
      Preislich ist eine SSD-Festplatte auch akt. absolut noch nicht im Bereich das man sagen könnte es wären Schnäppchen, auch sind diese nicht in handelsüblichen Speichergrößen für den Einsatz in einem PVR erhältlich. Dann lieber das Geld ausgeben für einen Receiver der streamen kann, also im Receiver ganz auf eine Festplatte verzichten und das Aufnahmematerial direkt auf ein NAS senden (z.B. eine Fritzbox mit angeschlossener NAS-Festplatte). Mach ich so z.B. im Schlafzimmer, alles was ich dort programmiere landet auf der Festplatte im Receiver der im Wohnzimmer steht.

      webrider schrieb:

      Hast du einen Link zum VU Board?

      Stell diese Frage dem Freund Google direkt und er wird dir antworten (akt. auf Platz 3 da VU statt VU+ in der Frage steht).

      Edit by crismo
      Link entfernt: Links zu anderen Foren, auch indirekte, nicht erlaubt.
    • Wie gesagt, funktioniert das Gerät bei mir schon ein halbes Jahr ohne Lüfter. Viele Hersteller bauen in die Geräte einen Angstlüfter ein, weil sie Angst haben, dass doch was überhitzen könnte.

      Was die Preise angeht: ich habe gerade eine Samsung 840 SSD mit 250 GB für 160 Euro gekauft, das ist doch ein Hammerpreis und eine üppige Kapazität, die für die meisten reichen dürfte.

      Warum soll ich einen anderen Receiver kaufen, wenn der iCord bisher prima funktioniert und abgesehen vom Updating-Data-Problem perfekt ist.