Angepinnt TerraByte-Platten im iCord zu langsam - Abhilfe

    • TerraByte-Platten im iCord zu langsam - Abhilfe

      Bei einer kürzlich verbauten WD15EARS in den iCord mußte ich festellen, daß sehr viele Aufnahmen seitdem in den ersten paar Sekunden gestört sind. Die Partitionen darauf hatte ich mit der gängigen Methode (alte Platte klonen und dann Videopartition vergrößern) gemacht. Bislang konnte ich dieses Verhalten nicht erklären. Der entscheidende Hinweis kam dann von einem Artikel in der c't (Ausgabe 4, 2011, Seite 170, "Wachstumsprobleme"). Darin wird erklärt, daß viele Hersteller bei Platten dieser Größenordnung intern mit 4kB-Blöcken arbeiten, dem Controller aber die "alte" 512Byte Blockgröße vorgaukeln. Der Effekt ist, daß beim Zugriff gerade am Dateibeginn starke Leistungseinbrüche zu beobachten sind, wenn die Partition nicht an einer 4kB-Blockgrenze beginnt. Also genau das was ich am iCord beobachtet habe.

      Nachdem ich geprüft hatte, ob diese Platte tatsächlich diese 4kB-Blockgröße hat und meine Partitionen tatsächlich nicht aligned sind (also die Start-Blocknummer nicht ganzzahlig durch 8 teilbar ist), habe ich mit gParted die Videopartition entsprechend verschoben. Dazu muß man aber sehr viel Zeit einplanen. Das Verschieben der 1.3TB Partition hatte bei mir ca. 36 Stunden gedauert.

      Aber es hat sich gelohnt :19: Der oben beschriebene Effekt ist jetzt Geschichte.

      Gruß,
      Shrike
      iCord HD 2000GB (CORTEX 1.00.39) =HDMI=> Yamaha RX-V2700 AV-Receiver =HDMI=> Pioneer PDP-507XA Plasma-TV
    • WDCaviar Green 2000GB WD20EARS -- neu einbauen -- Wenn NEU formatiert auch Geschwindigkeitsprobleme

      Lieber Shrike,

      Ich möchte meine originale 500 GB Platte in den Ruhestand schicken und plane eine
      Western Digital Caviar Green 2000GB, 64MB Cache, SATA II (WD20EARS) einzubauen.

      Wenn ich die Platte komplett neu formatiere (und eventuell die auf der alten 500 GB Platte vorhandenen Filme auf die Videopartition zurückspiele) -- muss ich da etwas beachten, damit es keine Geschwindigkeitsprobleme gibt?
      Muss ich irgendwie "speziell" formatieren oder partitionieren...?

      Danke dir herzlich für (d)eine Profi-Antwort!

      Viele Grüße: typestar
    • Grundsätzlich geht es um das richtige Partitionieren. Wie du da am besten vorgehst, ist schon mehrfach hier im Forum beschrieben worden; alte und neu Festplatte an einem PC anschließen, klonen und dann die Videopartition entsprechend vergrößern. Nur solltest du vor dem Vergrößern der Videopartition diese soweit verschieben, daß sie an einer 4kB-Grenze beginnt. Soll heißen, daß der Startblock dieser Partition ganzahlig durch 8 teilbar ist.

      Gruß,
      Shrike
      iCord HD 2000GB (CORTEX 1.00.39) =HDMI=> Yamaha RX-V2700 AV-Receiver =HDMI=> Pioneer PDP-507XA Plasma-TV
    • Im VU-Forum ist das schon seit Mai 2010 bekannt, so wie es da steht betrifft das wohl hauptsächlich WD Festplatten.
      Ich zitiere mal die Lösung:

      Schliesst die Festplatte an einen Win7 rechner an
      (oder jedes andere betriebssystem das 4096 kann!!

      in win7 partitioniert ihr die HD ganz einfach in NTFS mit 4096 !!!
      somit macht windows schonmal eine echte und funktionierende 4KB Partition

      danach geht ihr z.b. in Gparted und ändert das NTFS in ext3 ...

      DAS IST ALLES !!!

      geht da mal auf info..

      ihr werdet bemerken, dass eine echte 4096 nämlich bei 2048 beginnt

      Zitat ende.
      Receiver: VU+ Ultimo 4K/Solo 4K :gut:
      Comming soon: Uno 4K SE
      Image: VTI 11.0.x mit Alexa Sprachst. :respekt:

      Ein Pessimist ist ein Optimist mit erfahrung.
    • Für alle die eine 2tb platte einbauen wollen,ich hab eine drin,wd20evds,die zugriffszeiten werden erheblich länger,wenn ich ein programm aufnehm und ein anderes anschau fängt das bild an zu ruckeln,muß man wohl inkauf nehmen bei ner 5400er platte,wies bei ner 7200er is weis ich nich
    • 2TB Festplatte ruckelt nicht mehr

      Hallo,wie ich schon öfter beschrieben habe hat meine wd20evds nach dem formatieren mit paragon im icord geruckelt,besser gesagt das bild hat geruckelt,und zwar dann wenn ich ein programm aufgenommen habe,das programm was ich dann sehen wollte hat geruckelt,bei 2 aufnahmen gleichzeitig hat der icord dann kaum noch reagiert,hab jetzt festgestellt das die blockgröße nur 1kb war,hab die platte jetzt neu formatiert mit acronis discdirektor,ext3 mit blockgröße 4kb,siehe da,kein ruckeln mehr,auch nich bei 4 aufnahmen gleichzeitig,was man nich alles wissen muß